Parkettschleifmaschinen im Test

Die Vorteile gut gewarteter Parkettschleifmaschinen konnten die Schüler der Parkettlegerfachklasse HPL 11 A während des Schleifseminars mit Herrn Thomas Schreier und Herrn Dominic Bulling, beide Mitarbeiter der Firma Lägler, am 13.4.2016 live erleben.

 

Herr Bulling erklärt den interessierten Auszubildenden den Ausbau der Schleifwalze

 

Im theoretischen Teil des Schleifseminars stellte Herr Thomas Schreier die Firma Lägler und die breitgefächerte Produktpalette an Schleifmaschinen vor. Die angehenden Parkettlegergesellen wurden anschließend in der Premium-Schleif-Technik der Firma Lägler unterwiesen. Bei dieser innovativen Systemlösung werden die Vorteile der Lägler Schleifmaschinen, der Lägler Schleifmittel und der Lägler Anwendungstechnik optimal aufeinander abgestimmt, so dass der Anwender mehr Quadratmeter, bessere Oberflächenqualität in kürzerer Zeit, bei geringerer kör- perlicher Anstrengung und so gut wie keiner Staubbelastung erzielen kann.
Im praktischen Teil des Seminars erklärte Herr Dominic Bulling die Bedienung, Zerlegung und Wartung der einzelnen Schleifmaschinen. Dabei verdeutlichte er den Zusammenhang zwischen einer in regelmäßigen Abständen gewarteten Schleifmaschine und dem geschliffenen Parkettboden. Den Schülern wurde verdeutlicht, dass ohne Wartung und Pflege der Maschinen keine perfekte Oberfläche erzielt werden kann.
Unter der fachmännischen Anleitung von Herrn Schreier und Herrn Bulling wurden die Musterplatten von den Schülern geschliffen und anschließend beurteilt. Die Premium-Schleif-Technik überzeugte durch den zeitlichen Vorsprung und durch die geringere körperliche Belastung. Bereits auf den ersten Blick erkannten die Schüler die deutlich höhere Oberflächengüte der Premium-Schleif-Technik.
Abschließend bedankten sich die Klassensprecher bei Herrn Schreier und Herrn Bulling für das eindrucksvolle Seminar.
Die Berufsschule Neustadt/ Aisch bedankte sich für die jahrelange hervorragende Zusammenarbeit, denn die Seminare der Firma Lägler sind das Highlight im praktischen Unterricht des 2. Ausbildungsjahres der Parkettleger.


Germann Kirschbaum, FOL